Fenster und Buntglaseffekt

Veröffentlicht von

Fenster sind an jedem Haus eine Notwendigkeit. Jedoch sind diese meist Langweilig und farblos gestaltet. Zwar gibt es auch für Privathaushalte die Möglichkeit, sich Buntglasscheiben in ein Fenster einsetzen zu lassen, doch sind diese meist sehr teuer in der Anschaffung. Auch Schüco Fenster gibt es nicht nur aus verschiedenen Materialien. Ebenfalls gibt es mehrere Glasvarianten, die zur Auswahl stehen. Zudem gibt es Schüco Fenster für jeden Verwendungszweck. Möchte man seine Fenster aber besonders gestalten, und keine hohen Fenster Preise für ausgefallene Gläser bezahlen, kann man diesen mit wenig Aufwand effektvolle Designs verleihen. Besonders ausgefallen ist dabei der Buntglaseffekt, wie er unter anderem auch in Kirchenfenstern zu sehen ist. Sehr schön sehen solche Malereien auch bei Schüco Fenster mit Querstreben aus.

 

Wie den gewünschten Effekt erzielen?

Echte Buntgläser sind das Ergebnis einer aufwendigen, handwerklichen Arbeit, was sich dann auch bei den Fenster Preisen niederschlägt. Einfacher ist es, wenn man Buntglas lediglich imitiert. Mit modernen Glasmalfarben lässt sich dies fast original getreu bewerkstelligen. Dazu ist es auch nicht erforderlich das die Scheiben, die man bemalen möchte, aus gefärbtem Glas oder gar Bleiglas bestehen. Bringt man zudem seinen eigenen Stil bei der Gestaltung mit ein macht es die Gläser, auch bei Kunststofffenster, zu einem optischen Highlight das sich sehen lassen kann.

NickyPe / Pixabay

Ist einem der Aufwand, die Fensterscheiben mit den Glasmalfarben zu verschönern jedoch zu Aufwendig, kann man einen Buntglaseffekt auch einfacher und zudem noch um einiges günstiger, mit Window-Color nachahmen. Dies sind spezielle Farben, die zuerst auf eine Folie aufgetragen werden, und nach der Trocknung als Ganzes Bild auf die Scheibe geheftet werden. Dabei muss man sich jedoch bewusst sein, dass der Buntglaseffekt mit Window-Color bei Weitem nicht so echt wirkt, wie mit Glasmalfarben.

 

Die Fenstergestaltung

Das schwierigste beim erstellen eines Buntglaseffekts, ist das Übertragen der Vorlage. Dazu wählt man zunächst ein passendes Motiv aus und überträgt die Konturen auf stabiles Kartonmaterial. Anschließend befestigt man die Konturenzeichnung der Vorlage mit schwach haftendem Kleber an der Außenseite der Fensterscheibe. Nun nimmt man entweder eine Tube Konturfarbe mit speziellem Zeichenaufsatz, oder einen feinen Nylonpinsel aus dem Künstlerbedarfshandel zur Hand, und zeichnet vorsichtig die Umrisse der Vorlage nach.

zivica / Pixabay

Nach der Trocknung der Farbe entfernt man eventuell entstandene Tropfen, Spritzer oder Fransen mit einem fusselfreien Haushaltstuch und mildem Fensterreiniger. Im letzten Arbeitsgang füllt man die Flächen der Fensterscheibe mit den gewünschten Farben aus. Um nicht überladen zu wirken, sollte man höchstens vier unterschiedliche Füllfarben verwenden.

 

Kommentar hinterlassen